Als Förderverein Theologische Hochschule Elstal e.V. haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Studierenden der Theologischen Hochschule Elstal auf ihrem Weg durch ihr Studium zu begleiten. Einzelförderungen in finanziell schwierigen Zeiten sollen Studierenden helfen, sich auch in diesen Zeiten auf das Studium konzentrieren zu können.

Die aktive Vereinsarbeit wird zum größten Teil von der Mitgliederversammlung an den Vorstand des Fördervereins delegiert. Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung für jeweils 3 Jahre in den Vorstand gewählt. Die Wahl in den Vorstand erfolgt grundsätzlich ohne konkrete Aufgabenzuweisung. Über die Aufgabenverteilung innerhalb des Vorstandes entscheiden die Vorstandsmitglieder gemeinschaftlich jeweils in der konstituierenden Vorstandssitzung nach einer Vorstandswahl. Alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich.

Gegründet wurde der Förderverein im Juli 2000 als Förderverein Theologisches Seminar Elstal e.V. von ehemaligen Studierenden des Theologischen Seminars. Für das Anliegen, die Studien- und Lehrbedingungen am Theologischen Seminar zu verbessern, konnten die Gründungsmitglieder zahlreiche ehemalige Absolvierende der Theologischen Seminare in Hamburg, Buckow (Märkische Schweiz) und Elstal erreichen.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Als selbständiger und gemeinnütziger Verein zur Förderung der Theologischen Hochschule Elstal fühlen wir uns auch unmittelbar dem Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R. verbunden.



„Unsere Verantwortung in der Corona-Pandemie“

Das Präsidium fordert dazu auf, die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zu unterstützen und zeigt sich dankbar für die große Kreativität der Gemeinden in der Krise..

17.09.2020

Das Verhältnis von Christentum und Judentum

Wie sich für den BEFG das Verhältnis von Juden und Christen geschichtlich entwickelt hat und was das theologisch bedeutet, beschreibt ein Fachbeitrag. .

04.09.2020

Zum Seitenanfang