Gegründet wurde der Förderverein im Juli 2000 als Förderverein Theologisches Seminar Elstal e.V. von ehemaligen Studierenden des Theologischen Seminars. Für das Anliegen, die Studien- und Lehrbedingungen am Theologischen Seminar zu verbessern, konnten die Gründungsmitglieder zahlreiche ehemalige Absolvierende der Theologischen Seminare in Hamburg, Buckow (Märkische Schweiz) und Elstal erreichen.

Neben aktiven oder berenteten Pastorinnen und Pastoren konnten schnell auch Mitglieder gewonnen werden, denen die Arbeit des Theologischen Seminars am Herzen lag, auch wenn sie selbst nicht dort studiert haben.

Inzwischen hat der Verein mehr als 100 Mitglieder. Darunter sind nach wie vor viele Alumni der Theologischen Hochschule Elstal (bis März 2015 Theologisches Seminar Elstal), Pastoren im Ruhestand, Eltern von Studierenden sowie Gemeindemitglieder aus dem Raum des BEFG. Sie alle teilen den Wunsch, als Fördergemeinschaft einzelne Studierende in finanziell schwierigen Situation zu unterstützen und die Bedingungen von Studium und Lehre zu verbessern.

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Als selbständiger und gemeinnütziger Verein zur Förderung der Theologischen Hochschule Elstal fühlen wir uns auch unmittelbar dem Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R. verbunden.



Stettin: Saniertes baptistisches Gemeindezentrum eingeweiht

Das Gemeindehaus soll nicht nur von der Baptistengemeinde genutzt werden, sondern auch als internationale ökumenische Begegnungsstätte, Gästehaus und Sozialzentrum dienen..

02.02.2023

Ökumenische Übersetzungsarbeit leisten

Regelmäßig zu Jahresbeginn treffen sich die ACK-Delegierten der BEFG-Landesverbände. Zu Gast war Erzpriester Radu Konstantin Miron.

26.01.2023